Bild von: Stefan Zirbus
Bild von: Stefan Zirbus

Der Hexenstieg Ultralauf ist mit seiner Streckenlänge von 217 km mit über 5.500 HM im Anstieg einer der herausfordernsten Ultraläufe in Deutschland.

 

Aber nicht nur die Länge der Strecke hat es in sich - auch die Witterung bedingt durch die Besonderheiten des Mittelgebirgszuges Harz birgt so manche Herausforderung.

 

Bis zu 2 vollständige Tage und Nächte stehen den Teilnehmern zur Verfügung um die teilweise sehr schwierigen Streckenabschnitte mit unwegsamen Untergrund und zum Teil steilen Anstiegen zu bewältigen.

 

Der Hexenstieg Ultralauf ist damit eine teuflische Angelegenheit!


Ausschreibung Hexenstieg Ultralauf 2017

Für die Läufe der Harzer Hexenstieg Eventtage gibt es keine Zulassungseinschränkung. Sportgesundheit wird voraus gesetzt. Erfahrung im Ultralauf ist empfohlen, die Läufe sind nicht einfach und erfordern gute Kondition und körperliche Fitness.

 

Ein Anspruch auf Teilnahme an den Läufen besteht nicht.

 

Das Event findet in jedem Falle statt (ausgenommen ist höhere Gewalt, massive Unwetter etc.). 

 

Das Startgeld beträgt bis zum 31.10.2016:

149 € Hexenstieg Ultra  

99 € Hexentanz Ultra  

99 € Hexenritt Ultra 

*alle Startgelder beinhalten 19% Mwst.

 

Ab dem 01.11.2016:

169 € Hexenstieg Ultra

119 € Hexentanz Ultra

119 € Hexenritt Ultra

*alle Startgelder beinhalten 19% Mwst.

 

Ab dem 01.01.2017:

189 € Hexenstieg Ultra

139 € Hexentanz Ultra

139 € Hexenritt Ultra

*alle Startgelder beinhalten 19% Mwst.

 

Jeder Teilnehmer erhält:

  • 1x warmes Abendessen (vor dem jeweiligen briefing)
  • 1x Zielgetränk nach Auswahl
  • Kartenmaterial (pdf download) und gps track
  • Organisation des Laufes
  • dropbag Transport (nur Hexenstieg)
  • Zieltaschentransport (nur Hexenritt)
  • Dusche, Umkleidemöglichkeit, Ruhebereich im jeweiligen Ziel
  • Versorgung an ausgewiesenen Versorgungspunkten
  • Erinnerungspräsent
  • Urkunde

 

Es empfiehlt sich eine Zimmerbuchung im Hotel Harzer Hof. Im Harzer Hof findet das briefing, das Pastabuffet und die Abschlussfeier statt. Die Rennorganisation ist während der Eventtage ebenso dort untergebracht.

 

Eine Anmeldung gilt! Eine Startverhinderung gleich aus welchem Grunde führt nicht zur Rückvergütung des Startgeldes. Im Falle höherer Gewalt werden die bis dahin tatsächlich angefallenen Kosten vom Startgeld abgezogen, der Restbetrag an die Teilnehmer direkt zurück überwiesen.

 

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über diese homepage in der Rubrik "Anmeldung". Nach Eingang des vollständigen Startgeldes ist der Teilnehmer im Rennen und hat seinen Startplatz sicher.

 

Vor dem Start ist die Haftungsausschlusserklärung zu unterzeichnen, ohne Haftungsausschluss ist keine Teilnahme möglich.

 

Anmeldeschluss ist der 31.03.2017

 

Die Teilnehmerliste wird auf dieser Seite regelmäßig aktualisiert, gesetzte Namen bestätigen den Eingang des Startgeldes.


Ablauf der Renntage

Auch in 2014: Start und Ziel Hotel Harzer Hof
Auch in 2014: Start und Ziel Hotel Harzer Hof

Termindaten

 

Freitag 28.04.2017

Anreise der 217 km Läufer, 19.00 Uhr Pastabuffet und briefing

Anreise der 107 km Läufer, 19.00 Uhr Pastabuffet und briefing


Samstag, 29.04.2017

Start 06.00 Uhr Hexenstieg 217 km 

Start 10.00 Uhr Hexenritt 107 km

Anreise der 109 km Läufer. Ab 19.00 Uhr Pastabuffet und briefing 

Zieleinlauf der ersten TN "Hexenritt" in Thale; Übernachtungsmöglichkeit in der Halle bis 06.00 Uhr Sonntag


Sonntag, 30.04.2017

Zielschluss der TN "Hexenritt" 06.00 Uhr

Bustransfer der "Hexentänzer" nach Thale zum Start ab 7.00 Uhr morgens

Bustransfer TN "Hexenritt" nach Osterode

Start 10.00 Uhr Hexentanz 110 km 

Zieleinlauf 217 km und 110 km Finisher


Montag, 01.05.2016

06.00 Uhr Zielschluss Hexentanz/Hexenstieg

Ab 07.00 Uhr gemeinsames Frühstück, Siegerehrung alle Strecken ab 08.00 Uhr, Ende der Veranstaltung 10.00 Uhr

 

Die Hexenstieg Ultraläufe sind Wettläufe, es empfiehlt sich allerdings das Zusammenlaufen in kleinen Gruppen oder das Laufen mit einem Laufpartner.

 

Der Lauf wird in den entsprechenden Organen der Ultralauf Szene veröffentlicht. Ergebnisse der DUV angezeigt.

 

WICHTIG! Alle Versorgungspunkte, als auch die Wegstrecke können sich bis zum Start ändern. Witterungsverhältnisse, Waldarbeiten etc. können dies erforderlich machen. Die Besetzung der Versorgungspunkte durch die Rennleitung wird entsprechend der zur Verfügung stehenden helfenden Personen besetzt sein. In jedem Falle werden aber die Dropbag Stationen Thale (Hexenstieg) und Jordanshöhe (Hexentanz) mit Personal besetzt.

 

Es werden verschiedene Versorgungspunkte auf der Strecke organisiert sein. Kartenmaterial (pdf download) und gps track werden den Teilnehmern zur Verfügung gestellt. 

 

Die Strecke ist mit den Wanderwegzeichen "Hexenstieg" markiert. An manchen Stellen verläuft die Strecke ohne Markierung. hier muss der Läufer seinem gps track folgen oder nach Karte Kompass navigieren.

  

Die Strecke verfügt über diverse Höhenmeter. Der Brocken kann selbst im späten April noch schneebedeckt sein. Es kann an einem Tag des Rennens regnen und am nächsten die Sonne scheinen. Es ist anzunehmen, dass die Läufer lange unterwegs sein werden. Damit stellt der Lauf eine immense Herausforderung an den Läufer dar, eine sehr gute Vorbereitung ist unablässig für den Lauf.

 

Jeder ist für seine Ausrüstung selbst verantwortlich, es empfiehlt sich die Orientierung an den Packlisten UTMB. 

 

Die Teilnahme am Lauf erfolgt auf eigenes Risiko.

 

Für abgegebene Ausrüstungsgegenstände in den dropbags als auch für deponierte Gegenstände im Hotel Harzer Hof wird keinerlei Haftung übernommen.

 

Jeder Läufer unterschreibt vor dem Lauf einen Haftungsausschluss zur Teilnahme am Lauf.