Streckeninformationen

Die gesamte Strecke (Hexenstieg) misst 218 km.

Insgesamt überwindet der Läufer über 4.400 Höhenmeter.

Das Zeitlimit für den Läufer beträgt 48 Std.

 

Die gesamte Strecke (Hexenritt) misst 108 km.

Insgesamt überwindet der Läufer über 1.900 Höhenmeter.

 

Das Zeitlimit für den Läufer beträgt 20 Std.

 

Die gesamte Strecke (Hexentanz) misst 110 km.

Insgesamt überwindet der Läufer über 2.500 Höhenmeter.

Das Zeitlimit für den Läufer beträgt 22 Std.

  

Cut-off Zeiten im Überblick:

Spätestens zum Ablauf der Cut-off Zeit muss der Läufer den Versorgungspunkt dort wieder verlassen haben um im Rennen zu bleiben.

 

Hexenstieg:

Brockengipfel - nach 10 Std. Laufzeit - km 53 (16 Uhr)

Thale - nach 20 Std. Laufzeit  - km 108 (2 Uhr nachts)
St. Andreasberg / Jordanshöhe - nach 38 Std. Laufzeit - km 178  (20 Uhr)

 

Hexentanz

St. Andreasberg / Jordanshöhe - nach 12 Std. Laufzeit - km 70 (22 Uhr)

 

Hexenritt:

Brockengipfel - nach 9 Std. Laufzeit - km 53 (16 Uhr)

 

Zur Cut-off Zeit muss der VP wieder verlassen worden sein.

 

Damit ist der Hexenstieg Ultralauf eine teuflische Angelegenheit.

 

Hexenstieg als auch Hexentanz haben ihre Herausforderungen - neben den guten und breiten Wanderwegen mit guter Ausschilderung (65%) werden auch Singletrails (25%) gelaufen, die lediglich über Baummarkierungen verfügen.

 

In der Streckeneinweisung  vor dem Start wird die Handhabung dieser schwierigen Orientierungsstellen erläutert. Einmal auf dem trail kann eigentlich nix mehr schief gehen.

 

Ca. 10% der Strecke sind asphaltierte oder geschotterte Straßen.


Hexenstieg Ultra

Teilnehmer am Hexenstieg Ultra laufen zuerst den Hexenritt (OHA - THALE) und dann den Hexentanz (THALE - OHA).

 

Die Hexensteig Ultra Läufer laufen die "Präsidentenrunde" selbstverständlich nur einmal, nämlich am Ende des Hexenritts (OHA - THALE), danach starten die Läufer der Langdistanz direkt mit dem Aufstieg zum Hexentanzplatz.